Magnus Weidemann


17.12.1880 - 09.10.1967

Magnus Weidemann wurde am 17. Dezember 1880 in Hamburg geboren. Er studierte Theologie an der Universität Greifswald und wurde 1908 Pfarrer auf Amrum, in Blankenese und Kiebitzreihe (bei Elmshorn). Nebenbei beschäftigte er sich mit der Malerei und der Fotografie. Auch viele Artikel wurden von ihm verfasst und er war Herausgeber der Monatsschrift Die Freude.
1919 erfolgte dann der Übergang von seiner Pfarrtätigkeit zum freischaffenden Künstler.
Seine zahlreichen Veröffentlichungen bildeten einen Grundpfeiler der Freikörperkultur-Bewegung.

Auf dem Weltkongreß des DFK in Hannover 1956 hielt Magnus Weidemann die Feierrede.

Magnus Weidemann ist Ehrenmitglied des DFK.

Am 9. Oktober 1967 ist er in seinem Haus in Keitum (Sylt) gestorben.

 

zurück