Apfelbrottorte
Zutaten:
- altes Simonsbrot
- Zucker
- Zimt
- Nelken
- Schokolade
- Dörrfrüchte
    (Pflaumen, Rosinen und/oder Feigen)
- Apfelsinenschale
- Apfelmus

Zubereitung:
Für diese Torte, die man nicht zu backen braucht,
reiben wir altbackenes Simonsbrot und würzen es
mit Zucker, Zimt, Nelken, geriebener Schokolade;
außerdem geben wir kleingeschnittene Dörrfrüchte
und etwas sehr feingeschnittene Apfelsinenschale
dazu. Die Hälfte der Brotmischung geben wir in
eine ausgefettete Springform und darüber drei
Finger hoch kochendheißes, gesüßtes Apfelmus.
Mit dem restlichen Brotgemenge wird zugedeckt.
Einen einfallenden Deckel auflegen, nach einigen Stunden die Torte vorsichtig stürzen.

Das Apfelmus durchdringt die Brotschichten soweit, daß eine zusammenhängende, schnitt-
fähige Masse daraud wird. Mit Nußkernen, eingmachten Früchten u. dgl. wird die Oberfläche
vor dem Auftragen hübsch verziert.

Simonsbrot: Vollkornbrot aus Roggen oder Weizen. Das Getreide wird nach dem aufquellen
nass zu Brei zerquetscht und 12-16 Stunden in eigenem Dampf unter Luftabschluss gebacken.
Simonsbrot ist dem Pumpernickel ähnlich und leicht bekömmlich.
Original-Rezeptzurück
aus:
Neuform-Rundschau - Dezember 1936